Anmelden
20.03.2022Herren 1

Playoffs: Bittere Niederlage im ersten Halbfinalspiel

UHC Nuglar United – UHC Kappelen 9:12 (4:4, 4:2, 1:6)

Im Halbfinal trafen die Schwarzbuben auf den UHC Kappelen. Der Gegner ist bereits aus der Meisterschaft bestens bekannt. Folglich konnte man sich gut auf den Kontrahenten vorbereiten und den Gameplan entsprechend gestalten.

Der Start in die Partie war von beiden Mannschaften eher verhalten. Man war versucht den Ball in den eigenen Reihen zu halten und keine unnötigen Fehler zu machen. Daher dauerte es eine ganze Weile bis die ersten Tore vielen. Nach gut zehn Minuten war dann die Partie so richtig lanciert und das Tempo wurde angezogen. Die Teams befanden sich auf Augenhöhe und so konnte sich bis zur Pause kein Team einen Vorsprung herausspielen. Mit dem Score von 4:4 war das erste Drittel beendet.

Im zweiten Drittel konnte Nuglar aufdrehen und hatte mehr vom Spiel. Die Auslösungen funktionierten, wie man es vor dem Spiel besprochen hatte. Viele der sich daraus ergebenen Chancen konnten genutzt werden und der Vorsprung wuchs kontinuierlich. Leider konnte das hohe Tempo nicht bis zum Ende des Drittels gehalten werden und Kappelen hatte die Möglichkeit den Rückstand etwas zu verringern. Trotzdem konnten die Schwarzbuben einen Vorsprung von zwei Toren in die Pause nehmen.

Für das letzte Drittel wurden in der Pause die Blöcke etwas umgestellt. So wollte man das Tempo nochmals erhöhen und den Vorsprung ausbauen. Man wusste, dass Kappelen ein starkes 4-3 spielen wird und deshalb sollte der Vorsprung möglichst gross sein. Leider ging dieser Plan gar nicht auf. Kappelen zündete nach der Pause ein Feuerwerk und konnte in wenigen Minuten ausgleichen, ja sogar in Führung gehen. Nuglar musste kurz leer Schlucken und dann reagieren. Aus dem Spiel heraus ging leider gar nichts mehr und so musste man selbst mit vier Feldspielern agieren. Zwar konnten diese den Druck erhöhen und den Rückstand verkleinern. Doch zu mehr als einer Resultatkorrektur reichte es nicht. Leider war ein Tor im letzten Drittel viel zu wenig, um die Partie gewinnen zu können. So musste Nuglar die Partie als Verlierer hinnehmen

 

Doch nun gilt es die Köpfe nicht hängen zu lassen. Schon am nächsten Freitag gibt es die Chance auf Revanche. Zudem muss Nuglar wieder den Cupmodus aktivieren, denn eine Niederlage bedeutet das Aus. Man weiss aber aus der Vergangenheit, dass Nuglar im Cup stets stark auftritt und entsprechend eine kämpferische Leistung erwartet werden darf.


Die ganze Mannschaft würde sich auf zahlreiche Unterstützung in Kappelen um 20:00 Uhr freuen und hofft, die Serie noch drehen zu könnten. Be there!